MENU
02.2020

Primarschule Wasgenring, Basel (BS), 1. Rang

02.2020

Sekundarschule Wasgenring, Basel (BS), 1. Rang

01.2020

Erweiterung und Umbau Kantonsgericht BL, Projektwettbewerb, 3. Rang

01.2020

Fussballclub Bubendorf, Bubendorf (BL),1. Rang

12.2019

"Les Arquebusiers" Delémont (JU), Wettbewerb 1. Rang

12.2019

Derrière chez Menod, Marin (NE), 1. Rang

12.2019

Neubau Retablierungsstelle, Bure (JU)

12.2019

Bundesasylzentrum

12.2019

Parcelle 799, Münchenstein, (BL), 1. Rang

11.2019

Neubau Mehrfamilienhaus, Porrentruy (JU)

09.2019

Neubau Kinder- und Jugendheim, Laufen (BL)

09.2019

Espace Birse Quartierplan, Malleray-Bévilard (BE)

06.2019

Mehrzweckhalle Les Bois (JU)

04.2019

Testplanung Grellingen (BL), Wettbewerb

04.2019

Centre de recherche et de conservation des collections archéologiques et paléontologiques du canton du Jura

04.2019

Neubau begleitetes Wohnen, Basel (BS)

03.2019

Erweiterung Haute École de santé (HEdS) de Genève/Procédure sélective, Genève (GE), 3. Rang - 1. mention

01.2019

Patinoire de Porrentruy

11.2018

Neubau einer offenen Schule auf der Hochebene, Prêles (JU), 2. Rang

11.2018

Neubau ZHAW Winterthur (ZH), Wettbewerbsbeitrag

11.2018

Neubau EGK Hauptsitz, Laufen (BL)

08.2018

Verpflegungszentrum, Bure (JU)

02.2018

Neubau Hauptsitz ITU, Genf (GE), 2. Rang

12.2017

Sanierung Mehrfamilienhaus Bruderholzstrasse, Basel (BS)

09.2017

Neubau A1 Gebäude mit Mischnutzung, Delémont (JU)

09.2017

Renovierung St. Marcel Delémont (JU)

03.2017

Hôtel des Archives Genève (GE), 5. Rang

10.2016

Erweiterung der Schule und Sporthalle, Estavayer-le-Lac (FR), 2. Rang

10.2016

Riburger Hof, Riburg (AG): Empfehlung der Jury

10.2016

Patientenhotel und Alterswohnungen, Bellikon (AG), 1.Preis

10.2016

Berufsschul-Campus CEJEF, Delémont (JU)

08.2016

ETH Zürich Neubau Labor- und Bürogebäude HPQ, Zürich (ZH), 6. Rang

08.2016

Méandrail - Raiffeisenbank, Delémont (JU), 2. Rang

04.2016

Sanierung Schulhaus GOTTHELF PS HARMOS, Basel (BS)

04.2016

Route des Areneys, St-Légier (VD)

01.2016

Maison des Vins, Mont-sur-Rolle (VD)

01.2016

Sekundarschule, Gelterkinden (BL), 4. Rang

01.2015

Bürogebäude Polyadès, Delémont (JU)

01.2015

Sanierung Kaserne, Bure (JU), 1. Rang

01.2015

Sportzentrum, Le Locle (NE), 2. Rang

01.2014

Neubau ETH Zürich D-BSSE, Basel (BS), 2. Rang

01.2014

Neubau Uni Basel DSBG, Basel (BS), 2. Rang

01.2014

Neubau Schule, Sissach (BL), 2. Rang

12.2013

Laufstall, Wildenstein (BL)

11.2013

Altersheim, Altersgerechtes Wohnen La Promenade, Delémont (JU)

11.2013

Altersgerechte Wohnungen Residenz Mandchourie, Delémont (JU)

01.2013

Wohngebäude Klingelbergstrassse, Basel (BS)

01.2013

Neubau Seniorenresidenz Erlenmattpark, Basel (BS)

01.2013

Fondation St-George, Yverdon (VD)

01.2013

Golf & Country Club Basel, Hagenthal-le-Bas (F)

01.2013

Campus HES Delémont (JU), 2. Rang

01.2013

Studienauftrag Baustein 1 Erlenmatt, Basel (BS), 2.Rang

01.2013

Umbau Mediothek Gymnasium, Laufen (BL)

01.2013

Renovation Markgräflerhof, Basel (BS)

11.2012

Neubau DUBEY Schlosserei, Fontenais (JU)

06.2011

Neubau Medtech-lab, Delémont/Courroux (JU)

01.2011

Renovierung Notre-Dame de l’Assomption, Courgenay (JU)

01.2011

Renovierung Kapelle Les Ursulines, Delémont (JU)

01.2011

Innodel - Quartierplanung in Etappen, Delémont (JU)

05.2009

Altersgerechtes Wohnen «Wohnen an der Birs», Grellingen (BL)

01.2009

Neubau Ecole jurassienne du bois, Delémont (JU)

06.2008

Umbau Altstadthaus, Delémont (JU)

12.2007

Umbau Frauenklinik Hôpital du Jura, Delémont (JU)

02.2007

Neubau Wohnheim TANGRAM, Bubendorf (BL)

05.2004

Renovation Schloss, Delémont (JU)

01.2004

Umnutzung British American Tobbaco, Boncourt (JU)

01.2003

Neubau Bürogebäude, Delémont (JU)

01.2002

Renovation Kirche St-Germain, Porrentruy (JU)

Neubau einer offenen Schule auf der Hochebene, Prêles (JU), 2. Rang

Bauherr
-
Ausführung
-
Kosten
-
Ort
Prêles

Eine offene Schule auf der Hochebene 
Die neue Schule befindet sich in Prêles, genauer gesagt auf dem Gelände des Sportzentrums auf dem Hochebene von Diesse. Die Setzung des Gebäudes, zurückgesetzt von der Diesse-Straße, ermöglicht es dem, sich auf die weiten Wiesen des Plateaus zu öffnen und sich von der Strasse zu entfernen. Der Hauptzugang befindet sich an der Kreuzung des bestehenden Erschliessungen, zwischen dem Parkplatz und der Bushaltestelle. Es ist durch ein weißes Betondach gekennzeichnet, das sich von der Fassade der Schule abhebt.
Die Wegführung wurde neu gestaltet, um die Nutzerorientierung zu erleichtern und eine optimale Verbindung mit den Sportstätten herzustellen: Tennis, Sporthalle und Fußballplatz. Die Gruppen einheimischer Bäume auf der Hochebene wurden bei der Entwicklung des Projekts mit dem Landschaftsarchitektenteam eingebunden. Neue Baumgruppen werden gepflanzt, um bestehende zu ergänzen und eine harmonische und nachhaltige Umgebung rund um die Schule zu schaffen. Das Projekt zielt daher darauf ab, ein einzigartiges und spezifisches Verhältnis zur umgebenden Landschaft und zur Sportplattform herzustellen, es ist als Verbindungspunkt zwischen den vier Dörfern gedacht.
Vier Arme für eine Schule
Jeder Flügel des Gebäudes erstreckt sich in eine Richtung, so dass alle Räume in Bezug zur Umgebung des Plateaus stehen. Das Volumen der Schule erzeugt so differenzierte Außenräume, die an jede Funktion angepasst sind. An manchen Stellen wird die Vegetation dichter und definiert die verschiedenen Außenräume.
Ein optimal organisiertes Programm
Im Erdgeschoss befinden sich die Handwerks-, Gesangs- und Lehrerräume der Grundschule sowie der Kinder- und der Tagesstruktur, die jeweils über einen separaten Eingang verfügen. Im ersten Stock befinden sich die Klassenzimmer und die Vorbereitungszimmer der Grundschule. Im Südwestflügel sind die Fachklassen wie Psychomotorik, Unterstützung und Logopädie zusammengefasst.
Die Klassenzimmer sind alle unterschiedlich ausgerichtet und bieten den Schülern differenzierte Perspektiven. An den Enden der Erschliessung steht den Nutzern ein vielseitiger Raum zur Verfügung, der als Garderobe und temporäre Arbeitsstätte genutzt werden kann.
Eine Schule, die dem Lernen und Lehren förderlich ist.
Für die Fassaden des Gebäudes ist eine Holzkonstruktion und eine Verkleidung mit vertikalen Lamellen vorgesehen. Die Fassadenlamellen folgen dem Muster der Öffnungen und rhythmisieren die Fassade durch unterschiedliche Bretterstärken. Die Schrägdächer sind mit Zink eingekleidet. Dadurch lässt sich das Projekt gut in das lokale Baustruktur der Gemeinde Plateau de Diesse integrieren und eine einladende Atmosphäre schaffen, die dem Lernen und Lehren förderlich ist.